Sybille Homann

Ihre Produkte fertigt Sybille Homann aus Gebrauchsglas, d.h. Flaschen und Fensterglas. Sie fasziniert an der Arbeit mit diesen Materialien die sich daraus ergebenden neuen Sichtweisen bzw. deren Verfremdung. Das Zusammenspiel der Farbtöne ist ein zentrales Thema ihrer Arbeit - besonders bei den Bambusleuchten kommt das Farbspiel zur Geltung; und soll beleuchtet sowie unbeleuchtet stimmen. Ein weiterer Punkt ihrer Arbeit liegt in der Beschränkung - aus dem vorhandenen Farb- und Formenpool entwickelt sie immer wieder neue Produkte und Objekte. Hierbei verforme sie die Flaschen nicht - nur durch Schnitt und Neuanordnung der Teile entstehen Karaffen, Garderoben, Kerzenständer, Leuchtobjekte... Die Flaschen erhält sie von Freunden, Nachbarn und Restaurants - aus diesem "Pool" schöpft sie Farb- und Formkombinationen. Neben der bestehenden Glas-Kollektion fließen ihre Erfahrungen mit dem Material auch in größere Projekte ein - wie z.B. Leuchtobjekte und Wandgestaltungen für Hotels und Restaurants.

www.sybille-homann.de

Vita

  • 1966 geboren in Bremen
  • 1988 - 1991 Tischlerlehre
  • 1993 - 1995 Industriedesign-Studium an der Muthesiusschule in Kiel
  • 1995 Wechsel an die HfbK Hamburg, Industrie‐Design-Studium bei Prof. Ann Wolff, Ralph Sommer
  • 1999 Diplom
  • ab 1999 selbstständige Tätigkeit als Glasdesignerin
  • 2000 Designpreis Hamburg
  • 2000 für Garderobe "Junge Junge"
  • 2001 Auszeichnung FORM 2001 für Flaschenobjekte (Karaffen)
  • 2007 IF product design award für Dekanter "Vino" (Fa. Berendsohn)
  • 2000-2016 eigenes Ladenatelier "Kunst und Gemüse" in Hamburg Galerie für Design und KHW mit Gruppenausstellungen
  • seit 2016 eigenes Ladenatelier in Hamburg
prev
next